img_8845asc-bozen96-1-0-meister-mannsch-jubel

Am Mittwoch den 6. Juni 2012 fand das Endspiel zwischen unserem SCM gegen Bozen96 um den Landesligameistertitel 2011/12 statt. Durch ein Tor von Raphael Ennemoser wurde St. Martin in Passeier Meister der Landesliga Saison 2011/12 und steigt somit in die Oberliga auf.

Download Presse-BERICHT als PDF

St. Martin hat es endlich geschafft!

Die Mannschaft von Stefan Gasser setzte sich am Mittwoch Abend in Lana vor über 1000 Zuschauern im Entscheidungsspiel um den Landesliga-Titel gegen den FC Bozen 96 mit 1:0-Toren durch und wird im nächsten Jahr wieder in die Oberliga zurückkehren. Den Siegestreffer erzielte der erst 18-jährige Raphael Ennemoser in der 87. Minute. Vier Jahre lang hatten die Passeirer den Aufstieg in die Oberliga ganz knapp verpasst. Heuer klappte es dann doch noch. Da sich St. Georgen in der Serie D halten konnte, hätte sogar der zweite Platz in der Meisterschaft gereicht. Deshalb war das heutige Entscheidungsspiel eigentlich bedeutungslos, trotzdem wollten die „Mortiner“ diesen Titel holen und haben ihn heute in Lana auch verdient gewonnen. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Die beste Möglichkeit hatte St. Martin kurz vor der Pause, als ein Schuss des starken Martin Saltuari aus rund 20 m nur knapp über die Querlatte ging. In der zweiten Hälfte zeigte sich St. Martin angriffslustiger als die Bozner. In der 50. Minute scheiterte Raphael Ennemoser, nach einem Abwehrfehler von Sapone, an Torcasio. Nur zwei Minuten später rettete Schwarz mit einer sehenswerten Parade nach einem Freistoß von Veronese. Die beste Führungsmöglichkeit erarbeiteten sich die Passeirer in der 70. Minute. Nach einem Doppelpass zwischen Saltuari und Kofler, vergab die Nummer 10 der Passeirer allein vor Torcasio. In der 86. Minute versuchte es auch Robert Kofler mit einem Drehschuss im Strafraum, doch Torcasio konnte mit den Füßen entschärfen. Nur eine Minute später fiel der entscheidende Treffer. Daniel Lanthaler präsentierte sich alleine vor Torcasio, der seinen Schuss jedoch abwehrte. Raphael Ennemoser stand aber goldrichtig und staubte zum 1:0 ab. Für den 18-Jährigen war es der dritte Saisontreffer, sicherlich der wichtigste. St. Martin kontrollierte dann das Spiel und brachte den Sieg sicher nach Hause. Es war übrigens der dritte 1:0-Sieg der Passeirer im dritten direkten Duell in diesem Jahr gegen Bozen.

St. Martin in Passeier – FC Bozen 1:0

St. Martin in Passeier: Schwarz, Brugger, Tschöll, Alexander Hofer, Grüner Alber (ab 58. Kofler), Pixner (ab 69. Haller), Daniel Lanthaler, Hillebrand, Ennemoser, Saltuari, Dominik Lanthaler
Trainer: Stefan Gasser

FC Bozen 96: Torcasio, Darè, Veronese, Pascale, Lanziner, Sapone, Kabilo, Tadè, Perri, Mariz (ab 91. Maglione), Davico (ab 83. Mercuri).
Trainer: Armenise

Schiedsrichter: Rosà (Arco)

Tor: 1:0 Raphael Ennemoser (87.)

Gelbe Karten: Brugger, Daniel Lanthaler bzw. Veronese, Mariz

[Quelle: Dolomiten/Stol, 7.6.12]

Download PRESSE-Bericht als PDF