Die U10 konnte sich in der Hinrunde souverän für die Leistungsklasse A Burggrafenamt qualifizieren.
Im Winter wurde in der Turnhalle von St. Martin fleißig trainiert.
Am 26.12 nahm die U-10 Mannschaft am internationalen UPC Cup in Innsbruck teil, wo der hervorragende 4. Platz erreicht wurde.
Die Rückrunde verlief dann auch sehr erfolgreich und die Mannschaft  konnte, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Lana, die Meisterschaft auf den 2. Platz beenden und schaffte somit die Qualifikation für das Viertelfinalturnier der Landesmeisterschaft.
Mittlerweile hat die U-10 das Viertelfinale überstanden und wird am 01. Juni in Auer das Halbfinalturnier für die Landesmeisterschaft bestreiten.
Einige Spieler der U-10 durften  mit einer von Walter Pixner und Giampiero Abate zusammengestellten Südtiroler Auswahl beim  Cordialcup in Kitzbühel teilnehmen. Der Cordialcup ist eines der größten Fußball Jugend Turniere Europas. Dort spielten die Jungs gegen Mannschaften wie Bayer 04 Leverkusen, Kopenhagen, Porto, Norwich City usw.
Dabei staunten wir nicht schlecht, dass unsere Jungs sowohl technisch als auch taktisch mit den besten Teams in Europa mithalten konnten.
Die U-10 Mannschaft der SpG nahm auch am Gazzettacup  in Bozen teil, wo sie sich für die Hauptrunde qualifizierte und  die Finalspiele nur knapp verpasste.

LANDESMEISTERSCHAFT: Das Finalspiel im Überblick

Die U-10 gewann das  Halbfinalturnier in Auer  mit 6:0 gegen Kaltern, 3:2 gegen Bozner FC und 6:3 gegen Percha, und konnte sich für das Finale der Landesmeisterschaft qualifizieren.
In einem hochklassigen U10-Endspiel lag unsere Mannschaft  gegen SPG Frangart, Girlan/St. Pauls nach der 1. Halbzeit unglücklich mit 0:1 zurück.  Ein Konter genügte  der SPG Frangart, Girlan/St. Pauls  zur 1:0-Führung,  obwohl unsere Jungs die klar bessere Mannschaf waren. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit konnte unser Tormann Julian Oettl durch ein Glanzparade das 2:0 verhindern. In der 2. Halbzeit drückten die SpG Passeier, angetrieben vom Kapitän Moritz Tschöll vehement auf den Ausgleich. Nach toller Vorarbeit von Noah Pixner traf  Dominik Perkmann aus kurzer Distanz nur den Pfosten, kurz danach spielte Fabian Tschoell erneut auf Domik  der wiederum nur die Latte traf. Aber unser Jungs zeigten Moral und erhöhten das Tempo,   Moritz spielte dann auf  Bomber Noah Pixner, der zwei Gegenspieler auf engsten Raum einfach stehen ließ und den Ball gekonnt ins rechte Kreuzeck zirkelte und so zum 1:1 ausglich. Einige Minuten später war es  Moritz Tschöll der, nach gekonnter Vorarbeit von Noah,  mit einem trockenen Schuss dem Keeper keine Chance lies und zum 2:1 einschoss. Danach stand unsere Abwehr mit Dennis Trompedeller, Mark Mössmer, Fabian Tschöll  bombensicher.  Kurz vor Spielende sorgte dann Noah Pixner für die endgültige Endscheidung und erzielte nach einem beeindruckenden Sololauf das hochverdiente 3:1.

Der Trainer Walter Pixner

u-11_landesmeister

Weitere Bilder hier >>>

Share →