Erkämpfter Punktgewinn

Auf einem schwer bespielbaren Feld konnte unsere Mannschaft gegen Levico vor allem kämpferisch überzeugen und holte verdient einen Punkt. Das Spiel begann aufgrund eines Gewitters mit einer halben Stunde Verspätung. St. Martin kam gut ins Spiel und war vor allem in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. Die besten Gelegenheiten zum Führungstreffer hatten Tschöll mit einem Kopfball nach einer Ecke und Lanthaler Daniel mit einer Direktabnahme nach Zuspiel von Brugger Valentin.

In der zweiten Halbzeit kam Levico besser ins Spiel und wurde auch gefährlicher. St.Martin zog sich immer weiter zurück und verlagerte sich aufs Kontern. Man merkte der Mannschaft an, dass die letzten Wochen mit den vielen Spielen Energie gekostet haben. Da der Kader sehr klein ist und auch noch Ausfälle hinzugekommen sind, wurden die Spieler extrem gefordert. Durch diese sehr disziplinierte Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner, konnte ein weiterer wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg geholt werden. Am nächsten Sonntag ist man beim Tabellenletzten Bozner FC zu Gast. Zuletzt konnte man 8 Punkte aus vier Spielen holen. Hoffen wir, dass sich die positive Serie fortsetzt.

Spielbericht Dolomiten:

levico

Share →